Forscher entwickeln Baby-Übersetzer

23.07.2013

Forscher entwickeln Baby-Übersetzer

Eigentlich war es nur die gewinnbringende Idee von Homers Bruder Herb Powell, aber nun haben Forscher von Rhode Island (USA) tatsächlich einen "Baby-Übersetzer" entwickelt.

Wie der "Baby-Übersetzer" bei den Simpsons (Der vermisste Halbbruder) soll das Gerät die Stimmwellen beim Weinen eines Kleinkinds aufzeichnen und auswerten. Damit soll den Forschern klarer werden, woran das Kind gerade leidet.

Ob das Gerät jedoch so einwandfrei wie das aus Springfield funktioniert, darf angezweifelt werden.