Emmys 2019: Homer Simpson eröffnet die Preisverleihung

23.09.2019

Emmys 2019: Homer Simpson eröffnet die Preisverleihung

Die Emmys 2019 wurden überraschend von Homer Simpson eröffnet. Lange blieb er jedoch nicht auf der großen Bühne.

Die Emmys 2019 wurden überraschend von Homer Simpson eröffnet. Lange blieb er bei der  71. Preisverleihung in Los Angeles aber nicht auf der Bühne.

Das Publikum der Emmy-Gala am Sonntagabend (22. September 2019) guckten nicht schlecht, als niemand geringeres als Homer Simpson die angesehene Preisverleihung eröffnete. Anlass war der 30. Jahrestag von "Die Simpsons". Erstmalig überhaupt stand so eine Zeichentrickfigur auf der angesehenen Gala in Los Angeles auf der Bühne.

"Es ist mir ein große Ehre Gastgeber der Verleihung zu sein", sagte Homer Simpson, ehe er von einem Zeichentrick-Flügel zermalmt wurde. Schauspieler Anthony Anderson von der Sitcom Black-ish übernahm für Homer und veranstaltete ein kleines Casting: Er suche die richtige Person für eine Präsentation über die Macht des Fernsehens, sagte Anderson. Er fand dann „Breaking-Bad“-Star Bryan Cranston, der den Abend eröffnete.

Die Show übernehme konnte die gelbe Familie also nicht. Dafür gewannen sie im Verlauf des Abends in der Kategorie "Bestes Animationsprogramm". Die Episode "Mad about the Toy" setze sich gegen die Konkurrenten von “BoJack Horseman”, “Bob’s Burgers”, “Big Mouth" und "Adventure Time" durch. Als bester Synchronsprecher konnte Hank Azaria (Moe, Carl, u.a.) jedoch in der gleichnamigen Kategorie nicht die Jury überzeugen. Der Preis ging Seth MacFarlane, dem Erfinder von Family Guy, der auch Peter Griffin, Stewie und Brian im Original seine Stimme leiht.

Zu den weiteren großen Gewinnern des Abends gehörten u.a. auch "Game of Thrones" und "Fleabag".

Homer Simpson Takes The Emmy Stage